Dipl.-Päd. Maria Liedermann - health energy consulting

 

Zahnakupunktur nach Gleditsch

Diese wird seit Beginn der 1970er Jahre eingesetzt basierend auf den Grundlagen der Farbpunktur nach Mandel. Die Hauptpunkte befinden sich in der Mundschleimhaut jeweils unterhalb der Zähne. Jeder Zahn wird bestimmten Meridianen zugeordnet. Alle Meridiane sind stellvertretend in Mundschleimhaut und Zähnen abgebildet.

Funktionen des gesamten Körpers finden sich in einem Gebiet, das eine funktionelle und strukturelle Einheit bildet. Über die Meridianbezüge der Punkte lässt sich der gesamte Körper behandeln.

Der alte Zahnarztspruch "Gesundheit fängt im Mund an" bekommt dadurch eine tiefergehende Bedeutung. Störungen im Kauapparat wie tote Zähne, Wurzelentzündungen, oder toxisches Füllmaterial können eine Therapieblockade für andere Therapieverfahren darstellen.